Dieser Blog

Suche

iPhone App

Kalender der Einträge

<November 2011>
MoDiMiDoFrSaSo
31123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
2829301234
567891011

News

Liebe Blog-Leser

Wir freuen uns, den Futurecom Blog präsentieren zu dürfen. Viel Spass bei der Lektüre der Beiträge rund um das Geschehen in der digitalen und analogen Welt.
"Sachdienliche" Kommentare sind jederzeit willkommen.
Abonnieren Sie sich den Frog-Blog als RSS-Feed und bleiben Sie informiert!

Andreas Widmer
CEO Y&R Gruppe

Advico Y&R, Futurecom AG & Wunderman

Register | Sign in

Syndikation

Diverses





  • bloggerei.de
  • Blog Verzeichnis



NOAH London – die Trends 2011

Am 9. und 10. November fand zum dritten Mal die NOAH Konferenz in London statt. Ziel der jungen, aber bereits sehr bedeutenden europäischen Konferenz ist es, Internet-Startups und -Investoren zusammenzubringen. Während zweier Tage wurden gegen 80 Startups und Internet-Erfolgsgeschichten vorgestellt und in Panels über Trends diskutiert.

IMG_2706[1]

Die Keynote bestritt Klaus Hommels von Lake Star, der in seiner Präsentation sehr schön aufzeigte, dass die europäische Internet-Startup-Szene verglichen mit den USA und China noch in den Kinderschuhen steckt. Die Konklusion war nicht, dass wir Europäer den Anschluss verpasst haben, sondern viel mehr, dass es ein enormes Aufholpotential in Europa gibt.

Die gesetzten Themen wie zum Beispiel “Going Global”, Marketplace Companies, Online Gaming, Online Travel, Traditional Media Goes online boten ein reichhaltiges Spektrum für interessanten Gesprächsstoff.

Ein paar Trends die man aus den vergangenen zwei Tagen ableiten kann:

  • Social ist überall – Facebook muss Google Sorgen machen
  • Content is King – stimmt das Angebot nicht, gibt es kein Morgen
  • Mobile ist das wahre Schlachtfeld von morgen
  • Glocal – ist das Erfolgsrezept für die Globalisierung
  • Freemium – wer erfolgreich verkaufen will, der verschenkt zuerst
  • The trusted Source - Branding ist von zentraler Bedeutung
  • No Bullshit – Authentizität macht erfolgreich
Das Internet-Blase-Déjà-vu

Irgendwie hatte ich ein Déjà-vu. Und irgendwie erinnerte mich die ganze Sache an die Jahre ‘98 und ‘99, wo mächtig viel Luft in die Internet-Blase, die 2000 geräuschvoll platzte, reingepumpt wurde. Beim genaueren Hinschauen muss man aber festhalten, dass es einen fundamentalen Unterschied gibt: 2000 platzten Träume, weil Vieles, was ‘98 versprochen und prognostiziert wurde, nie auch nur ansatzweise Realität wurde. Wenn man heute aber die Industrie anschaut, dann ist dies bei Weitem nicht mehr so. Viele der präsentierten Unternehmen konnten nicht nur fulminanten Wachstumsraten und riesige Clientbases aufweisen, sondern generieren heute bereits ordentlich Umsätze und Gewinne. Oder wie es ein Investor schön gesagt hat: “We truly believe in the Internet Revolution”. Ich auch.

Vorgestellte und beachtenswerte Internet Startups und Konzepte:

Veröffentlicht 11.11.2011, 15:12 Uhr von Andreas Widmer
Bookmark and Share

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar abgeben

(verpflichtend)  
(optional)
(verpflichtend)